Blog

Wie funktioniert eine Wärmepumpe und welche Qualitätsunterschiede gibt es?

Wärmepumpen laufen vollautomatisch. Sie sind sicher, günstig, und umweltschonend. Die nahezu wartungsfreie Heizung zeichnet sich durch niedrigste Heizkosten und einer langen Lebensdauer aus. Doch wie funktioniert eine Wärmepumpe und wo liegen die Qualitätsunterschiede? Erfahren Sie hier, wie aus dem Erdreich, der Luft oder dem Grundwasser die Wärme zum Heizen und

Lesen fortsetzen

Förderung für Wärmepumpen – Umstieg von fossilen Energieträgern wird in OÖ belohnt

Das Land OÖ vergibt Förderung für die erstmalige Installation von privaten Wärmepumpen. Finanziell unterstützt wird dabei der Umstieg von fossilen Energieträgern auf eine Wärmepumpen-Heizung.   Wer wird gefördert? Gefördert werden Privatpersonen, die an ihrem Hauptwohnsitz die Heizungsanlage von fossilen Energieträgern auf eine Wärmepumpe umstellen. Die Wärmepumpe muss dabei genau definierte

Lesen fortsetzen

Wärmepumpen und Photovoltaik – Welche Förderungen gibt es?

Die Entscheidung für eine Wärmepumpen-Heizung oder Photovoltaik-Anlage ist eine sinnvolle Investition für eine lebenswertere Zukunft. Bei einer auf die jeweilige Situation angepassten Anlage und professioneller Installations- und Servicearbeit sind energieeffiziente Lösungen garantiert. Es werden nicht nur CO2-Emmisionswerte eingespart, sondern auch die laufenden Betriebskosten deutlich reduziert. Somit kann den stetig steigenden

Lesen fortsetzen

Der Traum vom Haus wird wahr: Tipps zur Planung für das Eigenheim

Ein gut durchdachtes Haus bietet die Basis einer hohen Lebensqualität. Vor der Planung ist eine gründliche Auseinandersetzung mit den Wohnbedürfnissen und familiären Abläufen sinnvoll. Der Grundriss hat einen starken Einfluss auf Investitionskosten, Wohlbefinden und Energieverbrauch. Worauf ist zu achten? Ist kostengünstiges Bauen in hoher Qualität möglich? Lesen Sie hier die

Lesen fortsetzen

Energiespartipp: Plastik vermeiden – Alltagstaugliche Tipps, die jeder ganz einfach umsetzen kann

Plastik ist sehr vielfältig und präsent. Völlig darauf zu verzichten ist schwierig. Es gibt aber viele Bereiche wo jeder ganz einfach darauf verzichten kann. Hier die alltagstauglichsten Tipps zur Plastikreduktion:   Beim Einkauf auf möglichst geringe Verpackung achten Stoffsackerl zum Einkaufen mitnehmen – am Besten immer eines im Auto /

Lesen fortsetzen

Energiespartipp: Unterhaltungselektronik

Die Produkt-Palette der Unterhaltungselektronik wächst konstant. Rund 12 % der Stromkosten im Haushalt entfallen bereits auf Unterhaltungselektronik. Lesen Sie hier, welche einfache Möglichkeiten zur Reduzierung des Energieverbrauches bestehen:   Beim Neukauf auf Energiekennzahlen achten Auf Stand-by-Betrieb verzichten Im Stand-by-Betrieb leuchtet eine Kontrolllampe, Gerät brummt oder wird warm, obwohl es vermeintlich

Lesen fortsetzen

Elektro-Autos: Die Vorteile überwiegen

Die Nutzung von Elektro-Autos ist mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Bedenken der zu geringen Reichweiten sind großteils ungerechtfertigt. Doch es gibt auch ein paar Nachteile. Lesen Sie hier, wie Sie durch Elektromobilität profitieren und was es zu beachten gibt:     Keine Abhängigkeit von Mineralöl-Importen Der benötigte Strom kann aus vielen

Lesen fortsetzen

Photovoltaik: Was bringt ein Stromspeicher?

Der Stromspeicher steigert deutlich den Eigenverbrauch einer Photovoltaik-Anlage. Doch was steckt dahinter und gibt es noch weitere Vorteile?     Höhere Unabhängigkeit Der Eigenverbrauch einer Photovoltaik-Anlage beträgt durchschnittlich ca. 30 Prozent. Durch eine intelligente Optimierung des Eigenverbrauchs kann dieser Wert auf 45 Prozent angehoben werden. Beim Stromspeicher steht der selbst

Lesen fortsetzen

Energiespartipp: Sonnenschutz ist Klimaschutz

Mit der konstanten Erhöhung des Glasflächenanteils bei Gebäuden wird der Sonnenschutz immer wichtiger. Er dient nicht nur als Sicht-, Blend- und Sonnenschutz, sondern reduziert auch die Heiz- und Energiekosten.     Reduktion des Wärmeeintrages Außen angebrachte Sonnenschutzsysteme sperren einen Teil der Wärme aus. Somit überhitzen die Räume nicht so schnell.

Lesen fortsetzen